Mein Jahr 2019 ein Blick zurück

 

Es ist nicht eine Geschichte … es ist meine Geschichte und niemand auf der ganzen Welt kennt meine Geschichte so von innen heraus, wie ich es tue und niemand schaut wieder und wieder auf sie und entdeckt wieder und wieder neue Blickwinkel, die mir erlauben weiter und immer weiter zu werden …. hier teile ich mit euch 12 dieser Blickwinkel:

JANUAR … Blickwinkel n°1

J wie JA

Fábrica Ramis war, zusammen mit SOMBA, der Auftakt zu meinem beruflichen Coming Out … in einer alten Lederfabrik hatte ich ab Januar einen Coworking Platz der ganz besonderen Art, denn diese alte Fabrik atmete noch Fertigung, surrende Nähmaschinen, Anstrengung, Kampf, Einzigartigkeit, Kreativität, Geruch nach Leder, Familie und eine Kraft, die mich ansteckte in meine Kraft zu kommen. Jens hatte mir diesen Platz als Geburtstagsgeschenk serviert … neben einem wunderbaren Mittagessen bei Marcel Ress gleich unten in der Fábrica Ramis.

 

FEBRUAR … Blickwinkel n°2

F wie Freiheit

Mein erster online Kurs entsteht und wird getestet … statt geplanten 5 Tagen werden aus diesem Test 4 intensive Wochen, die mir zeigen, wie es auch online möglich ist, in tiefen Kontakt zu kommen und Ergebnisse zu erarbeiten, die neue Wege öffnen. Ich hatte tolle Testklienten für die ich sehr dankbar bin. Ausserdem hatte ich eine Mentorin, die mich ordentlich geschüttelt hat, ein Programm und eine Community im Rücken, die mich weit über mich selbst getragen haben … und einen Privatkoch, der mich ( fast ) täglich gefragt hat, was ich gerne essen möchte!

 

MÄRZ … Blickwinkel n°3

M wie MITTE

Ich starte wieder mit meinem Newsletter und es melden sich 40 Abonnenten an für das „Türkisblaue Sofa“. Jeden Monat schreibe ich eine imaginäre Impulsgeschichte in der es um Themen im Führungs,-und Lebensalltag geht. Meine Öffnungsraten machen mich glücklich und bestätigen, dass die Inhalte wertvoll sind für meine Leserinnen und Leser. Meine Liste wächst langsam, aber stetig.

 

April … Blickwinkel n°4

A wie Abenteuer

Kein Scherz … Wir sind für eine Woche nach Porto geflogen und haben unsere Arbeit mitnehmen können. Zum ersten Mal geniesse ich die Struktur meines Online Lebens und streife mit Jens durch die Strassen, sammle Eindrücke, Gedanken und Stimmungen und ganz nebenbei konzipiere ich ein kleines Booklet über den Umgang mit Widerstand, Angst und Spannung und resumiere meinen ersten Online Kurs. Was für ein Abenteuer! Mein Buddy Saskia und ich tauschen uns aus und bringen uns gegenseitig enorm weiter.

 

Mai … Blickwinkel n°5

M wie Magie

Mein Maikind wird 34 und ich bin stolz,  Mutter einer jungen Frau zu sein, die ihr Leben gestaltet und geniesst und selbst Mutter ist und stolz ist. Ich treffe mich mit meinem Februarkind in Schwabing zum Frühstück und mit einem verschmitzten Blick zeigt sie mir einen Ring an ihrem Finger. Ein Versprechen, eine Lust, eine Liebe … Mein Leben ist voller Überraschungen und ich geniesse es. Fliege nach dem Frühstück wieder auf die Insel und es geht weiter mit dem Schreiben einer neuen Impulsgeschichte und einem weiteren Kapitel in meinem Leben. Welches Beispiel bin ich für meine Kinder? Was inspiriert sie für ihr Leben und ihre Werte?  Ehrlichkeit mit sich selbst, Neugierde, Freiheit, Sinn … Mut? Ich interview Monika Birkner für meinen entstehenden Podcast zum Thema. Orientierung

 

Juni … Blickwinkel n° 6

J wie Jäger

Wir sind vom Jäger zum Gejagten geworden und das Klima scheint das widerzuspiegeln. Es wird heiss und immer heisser auf der Erde, während die Menschen untereinander immer kälter werden. Mir ist klar, dass ich keinen allumfassenden Beitrag zum Klimawandel beitragen kann, aber ich kann bewusst leben und agieren und Menschen inspirieren ihre Werte neu zu überdenken und anders zu konsumieren. Cafes stiften den Rahmen für gute Gespräche, wärmende Nähe und nährende Kontakte. Ausserdem habe ich mein Projekt #100TageStoryLABbyGO ins Leben gerufen und inspiriere damit zumindest die Menschen, die meine Posts auf facebook lesen und teilen. Iris Seng interviewt mich zu meiner Arbeit und ich bin zum ersten Mal in einem live Interview! Mein Maikind wird zum zweiten Mal Mama und ich werde zum zweiten Mal OMA. Eine Insel Oma. Wir feiern im Biergarten den Ferienbeginn meines Märzenkels und haben eine wunderbare Zeit.

 

Juli … Blickwinkel n° 7

J wie Jetzt

Jetzt geb ich Gas und Sigrun und SOMBA und alle, die an der Somba Summer School teilgenommen haben, erleben eine Achterbahnfahrt, die schier kein Ende nehmen will. Atemlos habe ich diese Wochen erlebt und mich mittreiben lassen von einer unglaublichen Energie in einer Community, wie ich sie so noch nicht erlebt habe im Business. Kooperation war das Zauberwort und wir haben uns alle gegenseitig unterstützt und Sigrun und ihr gesamtes Team waren grandiose Begleiterinnen und Impulsgeberinnen. Trust the process and enjoy … mein Mantra für diese Wochen und darüber hinaus.  Mein Kurs hatte am Ende 21 Teilnehmerinnen und die meisten Buchungen habe ich kurz vor Anmeldeschluss bekommen.  Herzklopfen inklusive. Abends ein Estrella …

 

August … Blickwinkel n° 8

A wie Anfang

Mein Leben als Online Entrepreneurin hat definitiv angefangen und ich bin angekommen bei meinen Stärken, meinem Potential und meiner Art Menschen zu inspirieren und zu begleiten auf ihren wundervollen Reisen zum Selbst und in ein Leben, dass ihnen wirklich entspricht und sie Stimmigkeit spüren in allem, was sie tun. In diesem Monat verkaufe ich zum ersten Mal einen Kurs online. Ich bin stolz darauf und es freut mich, dass alle Entscheidungen, die ich in diesem Jahr getroffen habe zusammen genommen jetzt ihre Wirkung entfalten. Und mein Märzkind hat sich verlobt und wir feiern eine zweite Hochzeit. Freudentaumel …. Eines meiner Beutekinder verbringt 2 Wochen Ferien bei uns und gemeinsam hocken wir am Tisch und diskutieren die Inhalte meiner Kurse und machen ein bisschen Lebenskunst. Meine Coworking Zeit ist zu Ende, die Fábrica Rámis ändert ihr Konzept … und ich damit auch meins.

 

September … Blickwinkel n° 9

S wie Podcast

Mein Baby geht endlich on air. Neun Monate habe ich gemeinsam mit Gordon daran gearbeitet und getüftelt. Im Sommer hatte ich schonmal die 0 Episode hören können und es war ein ziemliches Glückgefühl. Bis jetzt habe ich 17 Folgen aufgenommen und veröffentlicht und den Namen für den Podcast mit GO UNTROUBLED gemeinsam mit Sigrun während, ich glaube es waren 3 HOT SEATS herausgeschält. Ich bin sehr einverstanden mit dem Ergebnis und wer mag, kann hier gerne in die 0 Episode reinhören:

Unbeschwert gehen, das wird immer greifbarer, auch für mich.

 

Oktober … Blickwinkel n° 10

O wie Oh mein GO

Ich habe lange überlegt, ob ich fliegen soll zu diesem Event von Sigrun nach Zürich, aber es war irgendwie schon von Anfang an klar, dass ich es machen würde.  Vorher noch zu meiner allerbesten Schweizer Freundin für sagenhafte 24 Stunden und dann ein Live Event mit Sigrun und all den wundervollen Menschen in Somba. Es war eine einmalige Energie, es waren wunderschöne Begegnungen und viele take aways auch am nächsten Tag mit Jeannet und Stefani. Sehr motiviert bin ich wieder zurück auf die Insel geflogen … nicht ohne vorher natürlich bei Lindt und Sprüngli einen Kaffee zu trinken und die Stimmung zu geniessen. Ich lerne kurz Monika Frauendorfer kennen und interviewe Tanja Braun zum Thema: Veränderung

November … Blickwinkel n° 11

N wie Nie

Nie hätte ich gedacht, dass ich meinen Leidenschaften in einem Business so freien Lauf lassen könnte. Aber man soll ja nie nie sagen.  Aus meinem Besuch bei Lindt & Sprüngli hat sich ein komplett neues Format ergeben, das ich im November gleich einmal ausprobiert habe. In weniger als 1 Minute einen Text, einen Satz lesen, der die Gedanken komplett neu ausrichtet und inspiriert. Unter dem Motto „zuckersüss&bitternötig“ habe ich 20 kleine Texthappen gesprochen. Sozusagen ein Micro Podcast. Gedacht waren diese Inspirationen zum Schreiben der Dezemberpost. Das hat „noch“ nicht geklappt und meine erste Kundin hat mir wesentliche Impulse gegeben für die Verbesserung der Serie, die ich natürlich gleich umgesetzt habe.

 

Dezember … Blickwinkel n° 12

D wie Dutt

Im Mai hat mein Februarkind sich verlobt und im Dezember haben wir ihre Hochzeit gefeiert. Das war sicher der bedeutungsvollste Tag für sie und für uns alle.  Es war ein wirklicher Feiertag, den wir alle sehr genossen haben. Es war schön zu sehen, wie die Geschwister sich untereinander unterstützen, wertschätzen und geniessen und es war schön zu sehen, wieviele wir doch geworden sind. Herzensmenschen, die mein Herz höher schlagen lassen und ich bin dankbar, sie in meinem Leben zu haben. Dazwischen habe ich mich mit wunderbaren Frauen im Cafe Roma in München getroffen und wir haben auf unser Kursende angestossen und starten jetzt als sichtbare Originale durch in ein sensationelles 2020. Auf dem Weg hole ich den Brautstrauss am Max-Weber-Platz und treffe mich mit meiner zukünftigen Schwiegertochter für eine kleine Mittagspause. Mein Maikind sieht wunderschön aus drei Monate vor der Geburt … und ich freue mich über unsere ständig wachsende Familie.

D wie dankbar bin ich auch für:

Jens F. Kruse, der so viele meiner Wege begleitet, so fein kocht, fotografiert und mich inspiriert mit seiner Art das Leben ( mit mir ) zu leben. Hier siehst Du mehr von ihm:

https://www.jfkstreetphotography.com/

Gordon Schönwälder, der mich zu einer Podcast Heldin hat werden lassen und mich dabei unterstützt hat, hörbar zu werden. Hier siehst Du mehr von ihm:

https://podcast-helden.de/

Monika Birkner, die Systemin, die mich immer wieder mit ihrer Arbeit wesentliche Schritte nach vorne bringt und für ( fast ) alles ein wunderbares System parat hat. Sie war meine erste Interviewpartnerin im Podcast. Hier siehst Du mehr von ihr:

https://www.monikabirknerfreedombusiness.de/

Tanja Braun, Expertin für Selbstvertrauen, Motivation und Mindset, Extremläuferin, die mit ihrer Mission nicht nur sich selbst in Bewegung bringt sondern auch junge Frauen in Afghanistan in die Lage versetzt, sich frei zu bewegen.  Ich durfte sie in meinem Podcast zu ihrer Motivation interviewen und zum Thema Veränderung. Hier siehst Du mehr von ihr:

http://tanjabraun.coach/

Ulrike Bergmann, Die Mutmacherin, für die ich im letzten Jahr eine Impulsgeschichte geschrieben habe, die in diesem Jahr ihre volle Wirkung entfaltet hat und die ich ebenfalls interviewen durfte. Hier siehst Du mehr von ihr:

https://www.die-mutmacherin.de

Heidi Zinnel, die Alchemistin für den gewählten Wandel, die gerade dabei ist, das kleinste 4**** Sterne Hotel auf der Insel zu bauen und deren Wege und meine Wege sich immer wieder auf magische Weise kreuzen. Hier siehst Du mehr von ihr:

https://heidizinnel.de

 

Sigrun Gudjonsdottir, sie ist meine Mentorin im internationalen Business und ihr Programm hat mich in Sieben-Meilenstiefel gesteckt … in denen bin ich jetzt unterwegs … tausche sie allenfalls gegen Flügel … also die Stiefel! Sigrun tausche ich nicht. Sie hat all das, was mich unterstützt auf meinem Online Weg in meine Berufung. DANKE dafür! Hier siehst Du mehr von ihr:

https://www.sigrun.com

 

Saskia Langenberg, meine buddy, ein ganzes Jahr lang durch Höhen und Tiefen. Sie ist Gründerin von mindshake und arbeitet mit internationalen Teams weltweit. From remote island to strong relationship. Hier siehst Du mehr von ihr:

https://www.mind-shake.com/

 

Heike Kirchmann, Architektin und Freie Künstlerin, Freiraum Expertin, die eine ganz besonders feine Art hat, gestressten Führungskräften kleine Freiräume anzubieten, die in jeden Alltag passen. Ich durfte vier intensive Coachings mit ihr geniessen. Hier siehst Du mehr von ihr:

https://www.art-kirchmann.com

 

Monika Frauendorfer, Die Markenfrau, deren Kurs mich als Original sichtbar werden lässt und ich mich freue, sie zu kennen und mit ihr im nächsten Jahr weiter gehen kann und werde. Hier siehst Du mehr von ihr:

https://www.monikafrauendorfer.de

 

Angelika Neumann, Die Führungsgestalterin, die den Mut und die Neugier hatte, meine Wort Patisserie vom Fleck weg zu buchen und zu testen und mit mir gemeinsam zu verbessern. Dafür bin ich sehr dankbar und ich bin neugierig, wohin uns  gemeinsam der Weg führt. Hier siehst Du mehr von ihr:

https://www.angelikaneumann.de

 

Iris Seng, YOUR STORY IS YOUR BUSINESS … hat mich aus meiner Komfortzone herausgeholt und mich interviewt zu meiner Arbeit. Iris Seng ist selber mit Geschichten unterwegs und zeigt Wege, sich mit der eigenen Signature Story sichtbar zu machen. Hier siehst Du mehr von Iris:

https://www.irisseng.com

 

Marcia O`Reagan, sie ist Enlightenment Enabler, Irin und Inspirationsquelle für Verbindungen, die über uns selbst hinausgehen. Ich habe mich im Sommer in ihr Programm eingeschrieben und seitdem sehr viel Neues möglich machen können. Wieder und wieder. Dafür bin ich dankbar. Hier siehst Du mehr von ihr:

https://www.glowyourtruecolours.com

Meine ganze, große und wachsende, bunte Familie …

 

Ich habe ganz sicher viele Menschen hier nicht erwähnt, die einen besonderen Augenblick in mein Leben gebracht haben. Es sind die kleinen Gespräche zwischendurch, ein Kommentar auf facebook, eine kurze info per Mail, eine Geste im Auto oder der Bahn, eine Beamtin an einem vollen Schalter, die trotzdem freundlich bleibt, die Kassiererin hier im Supermarkt, meine Nachbarin, all die Menschen auf den Märkten, bei den wir einkaufen, all die Gäste, die so glücklich und zufrieden von unseren Tischen aufgestanden sind, all meine Kinder, die so wundervoll in mein Leben wirken und mich immer glücklich machen mit ihrer Präsenz …..

DANKE an euch alle! Mein Herz ist übervoll und es läuft schonmal vor ins nächste Jahr. Dort sehen wir uns dann! GO PLENTY 2

Eine Antwort auf „Mein Jahr 2019 ein Blick zurück“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.