GO > sadhana 2. Februar 2017

Grenzübergang    Zonenrandgebiet   Tante Bertha    Erbsensuppe    Hering   Hut  Yoga

 

Auf dem Weg von Leipzig nach Braunschweig sind wir durch Gebiete gekommen, die kannte ich nur vom Erzählen:

Manchmal, früher, da ist meine Tante Bertha zu Besuch gekommen, aus der Zone, von Drüben. Sie sass dann bei meiner Oma am Küchentisch, hatte einen steifen Hut auf dem Kopf, der auch nicht abgenommen wurde, einen Popelinemantel, dessen Gürtel eng um ihre doch etwas füllige Taille geschnallt war und eine Handtasche in die Ellenbeuge geklemmt.

Handtasche und Arm wirkten wie eine Apparatur, für die jedoch niemand mehr Verwendung hatte. Überhaupt wirkte die ganze Tante Bertha wie etwas aus einem anderen Leben, einer anderen Welt.

Wenn sie kam, bekam sie IMMER Erbsensuppe mit Hering. Ich schaute von Weitem zu, wie sie so da sass, ass, wenig sprach und wenn, dann in einem merkwürdigen Dialekt. Tante Bertha war mir nicht geheuer und es war besser, etwas Abstand zu halten.

Ja, Tante Bertha streifte also meine Gedanken während wir so in Richtung Braunschweig unterwegs waren … und dann waren wir auch schon angekommen bei Regina und Florian Welzel. Zur Begrüssung gab es auch für uns eine herrliche Suppe aus viel frischem Gemüse. Das hat sehr gut getan und wir haben uns genussvoll durch den Nachmittag gegessen und geplaudert.

Heutiges Tourziel war das sadhana ( sanskrit für: geradewegs auf ein Ziel zugehen ) … die Yoga und Psychotherapiepraxis von Rieke und Regina im Zentrum Braunschweigs. Ein wunderschöner Ort, an dem Ruhe, Gelassenheit, Erfahrung,  Liebe, Weisheit und Offenheit die tragenden Elemente einer hoch professionellen Arbeit sind.

Der Raum war gut gefüllt, die Menschen sehr interessiert und wir haben Leif wieder gesehen.  Auf den hatten wir uns sehr gefreut. Der ganze Abend war Lesen, Austausch, Spüren, Staunen und Wundern und endete bei ein paar Cocktails, die wir im Siebenschläfer nebenan noch genommen haben.

P1060199

Es war wiedermal ein perfektes Event … wir waren sehr glücklich und zufrieden, wir haben wieder tolle Menschen kennengelernt und schöne Gespräche geführt, wir haben wiedermal gespürt, wieviel Kraft unser Buch entfaltet und wie nah wir den Menschen damit kommen … und sie uns!

Ich glaube, Tante Bertha hätte dieser Platz auch gut getan!

Vielen Dank für den warmen Empfang, das feine Futter, den wunderschönen Übernachtungsplatz, das feine Frühstück und die gute Energie …. liebe Regina und lieber Florian! Es war perfekt!

GO …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.