GO > Düsseldorf 10. Februar 2017

Brüder    Eislust    Mallorca    Veränderung    Fotografie    … und sonst?

Letzte Tourtage … schon wieder Wochenende … wir fahren nach Düsseldorf. Der Rhein fliesst immer noch in die gleiche Richtung wie damals, als ich noch in dieser Ecke lebte und studierte. Es gibt Dinge, die ändern sich einfach nicht.

Ich darf es ja nicht wirklich laut sagen, aber es war Köln, wo ich Dolmetschen und Übersetzen studiert habe. Ich wusste zu der Zeit noch nicht, dass mich die spanische Sprache so lange begleiten  und begeistern würde.

Auf Mallorca haben wir Stefan und Tina kennengelernt. Ihr Lebensthema: Eine ganz besondere Art Eis herzustellen und zu verkaufen und eine ganz besondere Art Fotografie zu gestalten, verfremden, interpretieren! Wir haben spontan Düsseldorf mit in den Tourplan genommen und uns sehr gefreut, zwei kreative Menschen in ihrer Stadt zu treffen.

Kaum angekommen haben wir uns wieder auf den Weg gemacht zur Eventlocation: bei Christian und Andrea, Stefans Bruder und seine Schwägerin. Tolles Haus mit viel Platz und guter Stimmung. Keine tote Küche, sondern ein lebendiger Platz, an dem dann auch sofort losgelegt wurde. Fenchel schneiden für den Fenchelsalat ( ich wollte den Fenchel mit der Hand schneiden, aber Christians kritischer Blick signalisierte sofort, dass das die Maschine viel besser kann) Pfeffer mahlen, Parmesan fein raspeln … zwischendurch ein Weinchen …. und viel Spaß!

Andrea hatte eine lightbox in die Küche gestellt, die den Titel unseres Buches zeigte. Was für ein Empfang! Besser als jeder rote Teppich!

Es war Freitag und die Menschen, die an diesem Abend dabei waren, waren in Feierlaune, wollten entspannen und Spaß haben. Es kamen wunderschöne Überraschungen zu diesem Leseabend, Menschen, die wir lange nicht mehr gesehen haben … Wir haben gelesen, es wurde still, jedenfalls etwas, dann haben wir diskutiert, Fragen beantwortet und das Leben gefeiert … Wieder ziemlich lange!

Für uns wieder eine tolle Erfahrung an Orte zu kommen, die wir sonst nie sehen würden und Menschen begegnen, denen wir sonst nie begegnen würden. Und immer wieder die Frage, wie geht Leben, wo gehe ich mit meiner Sehnsucht hin, wer bin ich wirklich?

Haben wir das gefunden? Vielleicht immer mal wieder … wir sind auf dem Weg und noch lange nicht angekommen, aber wir geniessen den Weg! Jedenfalls meistens!

P1060468

Vielen Dank an Stefan, Tina, Christian und Andrea für eine tiefe und reiche Zeit!   GO ….

2 Antworten auf „GO > Düsseldorf 10. Februar 2017“

  1. oh, schon fast vorbei Eure Tour….! Dabei war/ist es so spannend, Euren Weg durch die verschiedenen Küchen und Wohnzimmer zu verfolgen.
    Hier nun also am Rheinknie auf Schneematschwiesen mit Blick hinüber zu Hafen und Altstadt. Das kalt-feucht-trübe Niederrheinwetter perfekt eingefangen.
    Auch eine Art von Romantik….

    Aber schön auch, zu wissen, Ihr seid bald wieder bei uns auf der Insel. Am korrekten Wetter arbeiten wir schon.
    In liebevoller Erwartung…

    1. Liebe Angelika, ja, der Niederrhein war sehr speziell … nicht nur vom Wetter! Aber davon dann in Ruhe bei einem Kaffee und „korrektem“ Wetter.
      Wie schön, dass wir erwartet werden. Wir sind jetzt auch reif für die Insel!

Schreibe einen Kommentar zu Gudrun Otten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.