Über mich

 

Warum bin ich Coach und was macht meine Arbeit 
wertvoll für meine Klienten? 

Auszug aus einem schriftlichen Interview mit 
Christoph Schlachte, http://www.cs-seminare.com:
CS 
"Warum sind Sie Coach?"

GO 
"Weil ich hier meinen größten Wirkungsgrad spüre und erlebe. 
Wirtschaft und Unternehmensgeschichten, die Menschen 
dahinter und darin interessieren und inspirieren mich meins 
mit ins Spiel zu bringen. Ich kann einen Beitrag leisten, 
damit es gute Geschichten/Ergebnisse werden. 

Menschen erleben Veränderung in dieser Prozessarbeit 
wieder als natürlichen Prozess, so wird Kreativität frei gesetzt. 
Das Spiel beginnt." 

CS
"Was leitet Sie?"

GO
"Meine Werte und Prinzipien, an denen ich mich orientiere, 
die ich mir erarbeitet und erlebt habe. An denen ich weiter 
täglich arbeite. Meine eigene innere Führung:  
Emphatie, Humor, Kooperation, Prioritäten, Liebe, 
Achtsamkeit, Balance, Kommunikation und Frieden. 

Jeden neuen Tag der Versuch eine Harmonie zu erzeugen.

Gelassenheit ist für mich wesentliche Voraussetzung für diese 
alltägliche Übung."

Dieses Interview haben wir im Hinblick auf eine Arbeit mit Bionorica
Mallorca geführt. 

Bei der Firma Bionorica ging es um Teambuilding und Begleitung einer Führungskraft zu den Themen Kooperation, Vertrauen, Empathie, Resourcen. Wie können wir in einem schnell wachsenden Unternehmen ein Klima schaffen, in dem eine vertrauensvolle und kooperative Atmosphäre überiwegt? Wie schaffen wir gemeinsam einen Übergang in ein global agierendes Unternehmen?

Aufgabe hier: Eine Führungskraft dabei unterstützen ein Team auf
zubauen in dem Vertrauen, Kooperation und Empathie die Basis
bilden. Wie kann man aus Konkurrenzdenken in ein Kooperations
denken finden? Ein Übergang zu einer neuen Unternehmenskultur.


Meine Resourcen für den Prozess:

International MBA 
Marketing in der Biotech Branche
Innere und äussere Markenkommunikation
Business Coach Ausbildung in Santander
Transaktionsanalyseausbildung
Mediatorin
Story Telling
Worauf Sie sich während unserer gemeinsamen 
Arbeit verlassen können: 
Empathie, Präsenz, Humor, Wirksamkeit
Diskretion ist selbstverständlich